DSL, Kabel oder LTE – welcher Anschluss ist am besten für mich?

Das Internet gehört heute fast zu jedem Haushalt. Üblich war der Anschluss über die Telefonleitung. In den Anfängen war damit das zeitgleiche Telefonieren unmöglich. Diese Zeiten sind längst vorbei, dank immer weiterer Entwicklungen. Zudem kamen auch andere Anschlussmöglichkeiten auf den Markt und der Kunde hat nun die Wahl. Doch welcher Anschluss bringt die beste Leistung und passt zu meinen Bedürfnissen? Näher beleuchtet werden:

  • Internet über Telefon
  • Internet über Kabelanschluss
  • Internet über Funk

Internet über Telefon - DSL

Internet über Telefon DSL

Bei einem Anschluss über DSL wird die vorhandene Telefonleitung der Telekom vermietet. Dies heißt nicht, dass ein entsprechender Vertrag bei diesem Anbieter abgeschlossen werden muss. Stattdessen mieten andere Anbieter die Leitung und bieten so ihre eigenen Produkte an. Aktuell sind Übertragungsraten von bis zu 16 Mbit/s möglich. Was im aktuellen Wohnbereich empfangen werden kann, sollte jedoch direkt vom Anbieter überprüft werden. Wichtig sind dabei Angaben ab welcher Geschwindigkeit möglich ist nicht, bis zu welcher, da der untere Wert oft ausschlaggebend für die tatsächliche Leistung ist.

Da es sich hierbei um Leitungen mit ADSL handelt, ist es gut zu wissen, dass diese Angabe sich meist nur auf den Download bezieht. Für das Hochladen von Filmen, Bildern oder anderen Medien ist ein wesentlich kleinerer Upstream vorgesehen. Anders ist dies bei einer VDSL Leitung. Diese setzt meist Glasfaserkabel ein und erreicht eine Geschwindigkeit von 50 Mbit/s. Hierbei sind beide Richtungen gleich und es funktionieren Dinge wie:

  • Internettelefonie
  • Fernsehen über das Internet
  • Schnelle Uploads
  • Und vieles mehr.

Internet über Kabelanschluss – Kabel

Internet über Kabelanschluss Kabel

Beim Internet über den Kabelanschluss wird die vorhandene Leitung für das Fernsehen auch für das Internet verwendet. Häufig werden Kombipakete mit Fernsehen und Internet angeboten. Dies funktioniert in 60 % der Haushalte, wenn bereits ein modernisiertes System verbaut ist. Denn für den reinen Kabelempfang für den Fernseher wurden in der Vergangenheit einfachere Kabel verwendet, die wenig Kanäle verwendeten und auch keine Daten in die andere Richtung durchließen. Dies wurde durch weitere Modernisierungen bereits geändert und in neuen Häusern wird direkt das Kabel und die entsprechende Dose verlegt, die für mehrfache Nutzung des Anschlusses nötig ist. Ebenso fand die Digitalisierung der Signale statt.

Im Gegensatz zu DSL bietet das Kabelnetz wesentlich höhere Geschwindigkeiten an. Diese werden mit bis zu 200 Mbit/s angegeben. Erreicht wird diese Geschwindigkeit in den meisten Fällen nicht, da dieses Netz mehrere Personen nutzen und die Schnelligkeit daher eingeschränkt werden kann. Dennoch ist es eine deutliche Steigerung im Vergleich zu DSL.

Für die Verkabelung ist nötig:

  • Eine Multimediadose
  • Set Top Box (für Fernsehen, am Hauseingang)
  • Kabelmodem (am Hauseingang)
  • Router (am Hauseingang)

In Deutschland ist der vorherrschende Anbieter Kabel Deutschland, dahinter befindet sich Unitymedia. Internet über Kabel ist häufig nur an den Standorten möglich, die auch mit einem Telefonanschluss erreichbar sind. Der Ausbau auf dem Land wird immer weiter vorangetrieben.

Internet über LTE

Internet über LTE

LTE ermöglicht Internet über einen Satelliten, somit unabhängig vom Telefonanschluss. Laut Beschluss mussten zunächst kleine Orte mit LTE versorgt werden, um hier überhaupt eine Verbindung zum Internet zu schaffen. In weiteren Schritten wurde die Versorgung größerer Orte bis hin zu Großstädten realisiert und weiter vorangetrieben.

Vorteil ist die Unabhängigkeit vom Telefonnetz und oft die einzige Möglichkeit für die Nutzung des Internets.

Nachteil sind geringe Übertragungsraten, da die Geschwindigkeit für alle Nutzer in der Parzelle zur Verfügung steht. Nutzt jemand diese gerade intensiv, steht für einen weiteren nicht die volle Kapazität zur Verfügung. Deshalb ist häufig die Geschwindigkeit begrenzt vonseiten der Anbieter. Für Anwendungen mit einer schnellen Reaktionszeit ist ebenfalls dieser Anschluss nicht geeignet. Für normales Surfen im Internet oder schreiben von Emails jedoch ausreichend.

Fazit:

In Gebieten mit keinem anderen Anschluss ist LTE die einzige Möglichkeit das Internet zu nutzen.

Ist jedoch Internet über Kabel oder über die Telefonleitung verfügbar, wird dieses schnellere und größere Verbindungen schaffen. Welche Variante die beste ist, hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab, wie zum Beispiel eine gute Verkabelung und Mulitmediadose. Angebote für den persönlichen Wohnort helfen bei der Entscheidung für oder gegen eine entsprechende Variante.

Weitere Themen: